Go to Success
Image default
Haus und Garten

BAUEN VON HOLZSTRUKTUREN: DIE WICHTIGSTEN INFORMATIONEN ÜBER HOLZ

Holz als Baustoff hat in den letzten Jahren stark an Popularität gewonnen. Haben Sie sich jedoch gefragt, warum das so ist?

Warum lohnt es sich mit Holz zu bauen?

Holz ist ein Baustoff, von dem es viele gibt, es ist relativ billig, es ist umweltfreundlich, es ist schön, es ist sehr langlebig, es ist flexibel und kann beim Bau jeder Struktur verwendet werden. Obwohl die Bautechnologie, bei der es sich um ein Holzrahmenhaus handelt, am häufigsten in den Vereinigten Staaten, Kanada und den skandinavischen Ländern verwendet wird, wächst die Popularität solcher Konstruktionen in Polen alarmierend. Hier sind einige Gründe, warum dies geschieht:

Holz zeichnet sich durch geringe Emissionen aus

Die Wahrheit ist, dass kein anderer Baustoff als völlig natürlich bezeichnet werden kann, da jeder von ihnen auf irgendeine Weise hergestellt werden muss. Auf der anderen Seite wächst Holz direkt aus dem Boden und es werden keine Produktionsprozesse benötigt, die Wasser und Strom verschwenden, um ein Holzhaus zu bauen. Deshalb ist Holz kohlenstoffarm. Wenn es auf natürliche Weise gewonnen wird, verbraucht es keine (oder verbraucht viel weniger) mit fossilen Brennstoffen betriebene Energie.

Holz gibt kein Kohlendioxid an die Atmosphäre ab

Man kann mit Sicherheit sagen, dass Holz der einzige Baustoff ist, der kein Kohlendioxid in die Atmosphäre abgibt. Die Herstellung von Zement für Betonbauten ist für rund 6 % der weltweiten Kohlendioxidemissionen verantwortlich. Interessanterweise hat Holz eine inhärente Fähigkeit, Kohlenstoff zu speichern. Solange das Gebäude steht, gibt es während des Betriebs weniger gefährliche Gase in die Atmosphäre ab. Darüber hinaus kann durch den Bau eines Kubikmeters Holzkonstruktion der CO2-Ausstoß um bis zu einer Tonne reduziert werden.

Holz hat natürliche Wärmedämmeigenschaften

Dank seiner ungewöhnlichen Struktur besitzt Holz natürliche Wärmedämmeigenschaften. Die Wärme in einem Holzhaus wird durch den mit Luftblasen gefüllten leeren Raum des Holzes so leicht gehalten. Es ist kein Geheimnis, dass Holz ein unersetzlicher Isolator ist, dank dem das Gebäudeinnere auch bei kältesten Temperaturen angenehm warm ist. Dies wiederum ermöglicht es Ihnen, Strom zu sparen, der zum Heizen des Raumes benötigt wird.

Holz wirkt sich positiv auf die menschliche Gesundheit aus

Holz hat eine äußerst positive Wirkung auf die menschliche Gesundheit – sowohl physisch als auch psychisch. Der große Vorteil dieses Materials besteht vor allem darin, dass es die Fähigkeit hat, Wasserdampf mit der Umgebung auszutauschen, was die Aufrechterhaltung eines angenehmen Mikroklimas im Gebäude perfekt beeinflusst. Die Luftqualität in einem Holzhaus ist viel besser, weil das Holz die Ansammlung von Allergenen verhindert. Darüber hinaus verbessert es die psychische Gesundheit erheblich – es senkt das Stressniveau, den Blutdruck und verbessert den allgemeinen emotionalen Zustand.

Holz ist der ökologischste Baustoff

Holz ist heutzutage besonders wichtig, weil es ein natürliches und umweltfreundliches Produkt ist. Dies wird umso mehr geschätzt, weil dieser natürliche Rohstoff der einzige ökologische Baustoff ist. Holzhäuser werden auf natürliche Weise – nach dem Fällen des Baumes – und nicht durch den Produktionsprozess hergestellt. Darüber hinaus ist Holz ein nachwachsender Rohstoff, der durch das Pflanzen eines Baumes leicht zurückgewonnen werden kann, was bedeutet, dass er seine Vorteile auf unbestimmte Zeit bieten wird. Holz ist auch ökologisch, da es perfekt recycelbar und biologisch abbaubar ist und seine Abfälle wiederverwendet werden können.

Tatsächlich sind die Vorteile von Holz endlos. Dieser natürliche Rohstoff ist vielleicht das nützlichste und vielseitigste Material der Welt mit Tausenden von verschiedenen Verwendungen. Daher lohnt es sich, eine Holzkonstruktion zu bauen oder gleich ein gebautes Holzhaus kaufen.

 

Related Posts

Sparrows Black Flag lockpicking set

Kunstrasen erfreut sich zunehmender Beliebtheit

Hilfe, ich leide an Ratten!