Honda Cafe Racer ein besonderes Motorrad

Seit den 1960er Jahren ist Honda Cafe Racer der größte Motorradhersteller Japans. Auf dem Höhepunkt der Produktion wurden mehr als drei Millionen Motorräder pro Jahr hergestellt. Honda Cafe ist bekannt dafür, dass sie mit ihrer Kampagne “You meet the nicest people on a Honda” das Image des Motorradfahrers in Amerika revolutioniert haben – ein Slogan, der vielleicht deshalb so erfolgreich war, weil er wahr zu sein schien … und es immer noch ist.

Während die CB-Baureihe lange Zeit die beliebteste Plattform für Honda-Cafe-Racer war, haben Plattformen wie die CX500 mit querliegendem V-Twin und die Einzylinder-Baureihen XR und NX in den letzten Jahren die Aufmerksamkeit der Konstrukteure auf sich gezogen.

Die Honda Cafe Series von Motorrädern ist vielleicht die beliebteste Cafe Racer Plattform der Welt. Die Motorgrößen variieren stark, von der kleinen CB50 bis zur mächtigen Sechszylinder-CBX. Die Motorräder der CB-Serie wurden in erster Linie für den Pendler- und Reiseverkehr konzipiert, obwohl viele von ihnen ein ernsthaftes sportliches Potenzial oder eine rennsportliche Abstammung haben, wie z. B. die CB750 – eine so bahnbrechende Maschine, dass der Begriff “Superbike” für sie geprägt wurde. Die Versionen mit kleinerem Hubraum sind bei Oldtimer-Rennen sehr beliebt. 

Vorteile der Verwendung von Honda Cafe Racer

1. Es ist ein gutes Training

Viele Menschen bemerken, wie Motorradfahrer um den Verkehr manövrieren und um jede Ecke schleichen, um schneller ans Ziel zu kommen. Das Manövrieren beansprucht den Nacken, die Körpermitte, die Arme und die Oberschenkel des Fahrers, weshalb er sich am Ende des Tages manchmal fühlt, als hätte er ein Workout absolviert.

2. Verbessert die geistige Gesundheit und das Bewusstsein

Das Manövrieren um jede Straßenecke oder im dichten, langsamen Verkehr kommt auch der geistigen Gesundheit des Fahrers zugute. Das Motorradfahren erfordert von den Fahrern, dass sie ihre Umgebung ständig im Auge behalten. Der Umgang mit den vielen Hindernissen wie Fußgängern und sogar Lastwagen erfordert einen wendigen Geist.

BMW R100

Der BMW R100 Motor ist ein luftgekühlter 1000ccm Zweizylinder-Viertaktmotor, der allgemein als “Boxer” bekannt ist.  Dieser Motor wird seit den 1970er Jahren in BMW-Motorrädern eingesetzt und hat sich als sehr zuverlässig erwiesen.

Das bevorzugte Modell für den Umbau wurde zwischen 1981 und 1984 (UK) produziert und wird von BMW mit 70 PS bei 7000 U/min und einem maximalen Drehmoment von 56 lbft bei 6000 U/min angegeben. Die späteren Modelle ’84 bis ’94 sind auch geeignet, wurden aber de-tuned, und wird zusätzliche Arbeit zu aktualisieren erfordern.

Die R100 und die größere R1100 werden derzeit in Europa mit großem Erfolg in einer Vielzahl von Ultralights und Homebuilts eingesetzt. 

Das richtige Geschäft finden 

Da der erste Schritt darin besteht, das richtige Geschäft zu finden, können Sie sich umsehen. Die Auswahl ist wirklich riesig. Wir empfehlen jedoch ein sehr gutes Geschäft. Dies ist der Cafe Racer Online Shop. Cafe Racer Online Shop ist ein sehr kompletter Shop, der viele Marken und viele verwandte Teile enthält. Es ist ganz darauf ausgerichtet, Teile für den Bau oder Umbau Ihres eigenen Cafe Racers bereitzustellen. Es ist also ideal für alle, die das vorhaben. Wenn Sie diese Teile oder Cafe Racer Materialien, wie z.B.  Siebenrock Materialien, benötigen, müssen Sie natürlich ein Spezialgeschäft für Sonderteile separat aufsuchen.